Tennis

Auf diese Weise sah Tennis früher aus

Heutige Tennisbälle und Tennisequipment haben wenig mit den anfänglichen Sportgeräten gemeinsam - ein kleiner Überblick über die Historie des Tennisspiels. Zu welcher Zeit wurde der Tennissport erfunden, mit welchen Tennisschlägern wurde zu dieser Zeit der Sport betrieben und wie sahen damalige Tennisbälle aus?

Schläger, Tennisbälle und Saiten - Tennissportausstattung im Wandel der Jahrhunderte

Inzwischen zählt der Tennissport zu den bekanntesten und verbreitetsten Sportarten in aller Welt. Der Tennissport ist überwiegend in Europa eine der Sportarten mit der ausgeprägtesten Tradition. Bereits vor mehr als 40 Jahrzehnten wurde der erste Vorläufer des jetzigen Spiels in Klöstern in England und Frankreich betrieben. Jedoch wurde damals noch mit deutlich anderem Spielmaterial und anderen Regeln als gegenwärtig gespielt. Erst ca. 1860 wurde der Sport, so wie er in diesen Tagen gespielt wird, offiziell entwickelt, auch der Name entstammt dieser Zeitspanne.

Immer innovative Materialien und Technik garantieren ständig ausgefeilteres Equipment

Die Regeln sind heute noch annähernd die Gleichen wie zur Anfangszeit des Spiels. Rundum verschieden ist jedoch das Equipment: Schläger, Bälle und anderes Zubehör haben sich seit der Erfindung des Spiels überaus stark verändert. Außergewöhnlich gut lässt sich dieser Entwicklungsprozess bei der Weiterentwicklung von Schlägern beobachten Noch bis etwa ins Jahr 1960 waren Tennisschläger nur aus Holz gefertigt. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurden auch Schläger aus verschiedenen Materialien wie Aluminium, Stahl oder Kunststofflegierungen angefertigt.Heutige Tennisschläger bestehen oft aus Hoch technologische Stoffen, die darüber hinaus in der Fahrzeugtechnik oder in der Raumfahrttechnik verwendet werden.

 

Insbesondere der Markt für Tennisausstattung verändert sich pausenlos.

Seitdem das Tennisspiel immer mehr zum Volkssport avancierte, entstanden Dutzende von Firmen, die sich lediglich auf die Produktion von Herstellung von Tennisausrüstung spezialisiert haben. Zusätzlich zu Schlägern und Bällen entdeckt man seit dieser Zeit auch jede Menge an Tennisequipment wie etwa Tennistaschen auf dem Markt.

Tennissaiten bilden eine Ausnahme - Sie sind noch nahezu so wie vor 100 Jahren.

Sind die Veränderungen insbesondere bei Tennisschlägern und Tennisbällen überaus deutlich, so sind die Saiten einen Ausnahmefall: Auch heutige Tennissaiten sind in der Regel noch aus dem gleichen Material wie vor einem Jahrhundert angefertigt. Zwar gibt es mittlerweile auch zahlreiche Tennissaiten aus Kunststoff, beinahe alle Tennisprofis setzen jedoch immer noch auf Saiten aus echtem Darm. Die Dehnbarkeit dieser Tennissaiten konnte bis heute noch kein Produzent mit Kunststoff- oder anderen synthetischen Stoffen simulieren.

Die ersten augezogenen Saiten wurden noch rundum per Hand gespannt.

Auch die Weise der Besaitung war in der Vergangenheit noch erheblich anders: Die Besaitung war damals nicht wie heute in beide Richtungen, sondern nur diagonal zum Griff. Auch Hilfsgeräte wie Maschinen zur Besaitung, die eine regelmäßige und feste Besaitung des Schlägers sicherstellen, waren noch nicht erfunden.

Ehemalige Bälle haben wenig mit den aktuellen Modellen gemeinsam.

Gerade die Bälle haben eine extreme Entwicklung im Laufe der Zeit hinter sich. Heutzutage bestehen Tennisbälle aus einer Schicht aus Gummi, und sind mit Luft oder zum Teil auch Druckluft gefüllt. Früher bestanden Bälle aus völlig anderen Materialien: Damalige Tennisbälle bestanden aus einer Lederhülle, in die Wolle, Haare oder vergleichbare Stoffe gefüllt wurde. Auch Sand, Erde oder gar Metallspäne wurden zum Teil in die Bälle gefüllt - nicht selten wurden die Tennisbälle so zu riskanten Geschossen, die oftmals auch ernstliche Blessuren zur Folge hatten.


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!