Ein siegreiches Squashmatch verlangt den geeigneten Squashschläger!

Beim Squash ist eine hohe Ausdauer und Reaktion gefragt, der ideale Squashschläger hilft den Athlet in seinem Match. Nicht jeder Squashschläger eignet sich für jeden Sportler, besonders zwischen Beginner- und Profisport gibt es Differenzen.

Der Squashschläger ist entscheidend!

Das Gewicht eines Squashschläger beträgt meist 130 bis 250 Gramm, trotzdem wird eine allgemeine Höchstgrenze von 190 Gramm eingehalten. Der Squashschläger wiegt in der Regel zwischen 130 und 250 Gramm, übersteigt größtenteils aber nicht das Gewicht von 190 Gramm. Der Kopf vom Squash Schläger verfügt über eine ovale Form und ist zwischen 440 und 500 Quadratzentimeter groß. Eine kleine Schlagfläche des Squash Rackets wird eher von erfahrenen Sportlern favorisiert, da sich dieser Schläger schwerer zu spielen lässt. Der Squashschläger mit großem Schlägerkopf eignet sich angesichts der größeren Trefferquote mehr für Squash Anfänger. Zu beachten sind die unterschiedlichen Besonderheiten der Schlägerköpfe, es gibt Squash Schläger mit Brücke im Kopf und Squashschläger mit offenem Kopf. Durch die größere Auftrittsfläche haben die Squash Rackets mit offenem Kopf eine höhere Schlagkraft.

Verschiedenartige Squash Rackets für Anfänger und Profis

Um dem persönlichen Spielstil des Sportlers gerecht zu werden, sollte der Squash Schläger ganz zugeschnitten auserwählt werden. Insbesondere hinsichtlich des eingesetzten Werkstoffs unterscheiden sich die Squash Schläger. Kosteneffektive Squash Schläger werden schwerpunktmäßig aus Alu angefertigt und eignen sich insbesondere für einen Squasheinsteiger. Hochwertige Squash Schläger werden im Kontrast dazu aus Carbon, Titanium oder Graphit hergestellt und kommen im Profisport zur Verwendung. Hochwertige Squash Schläger bekommt der Interessent bei den Top Produzenten Prince, Unsquashable, Dunlop, Head, Victor oder Oliver. Wie lässt sich mein Squashschläger verbessern? Es gibt diverse Möglichkeiten den persönlichen Squashschläger an den Spielstil anzugleichen. Bei der Bespannung vom Squashschläger wird zwischen weich und hart unterschieden, einen dynamischen Schlag ermöglicht eine weiche Besaitung, während eine feste Besaitung für Gefühl und Präzision beim Schlag sorgt. Es sollte darauf aufgepasst werden, dass der Squashschläger regulär neu besaiten zu lassen, da bei einer zu weichen Bespannung die Armschonung zurückgeht. Squash Rackets gibt es obendrein in unterschiedlichen Balancen, je nach ausgeglichenen Rackets, kopflastigen oder grifflastigen Squashschläger. Soll der Squashschläger einen kräftigen Schlag vollführen, sollte ein kopflastiges Squash Racket verwendet werden, ein grifflastiges Squash Racket sorgt im Gegensatz dazu für Präzision. Auch bei der Griffstärke gilt, je kleiner die Stärke, desto besser lässt sich der Schlag steuern. Squash Rackets mit größerer Griffstärke liegt angenehmer in der Hand.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!